Flogging Molly

Mittlerweile eine Institution unter den Punks, war die Entstehung von Flogging Molly eher ein Zufall denn lange Planung. Frontmann Dave King, einziges irisches Bandmitglied, wanderte in den 90ern in die USA aus, plante zuerst ein Soloalbum, überwarf sich aber bald mit seinem Label. Seine Idee, klassisch irische Elemente in seine Musik zu bringen, stieß erst auf Gegenliebe, als er Bridget Regan begegnete und wenig später eine Punk-Band gegründet war. Mit ihrem Live-Debüt "Alive Behind The Green Door" lieferte sie 1997 auch gleich ein Bekenntnis zum kraftvollen, mit Violine, Mandoline und Akkordeon verfeinerten Sound ab, der sie später prägen sollte.

Während sich rund um King und Regan neue Musiker zusammenfanden, entstanden mit "Swagger" und "Drunken Lullabies" Anfang des Jahrtausends gleich zwei absolute Klassiker der Band, die sie schnell zu einer führenden Kraft im Celtic Punk und einem Live-Favoriten auf unzähligen Festivals machten. Neben den folkloristischen Elementen in ihrer Musik, sind es vor allem die poetischen, oft autobiographischen Texte von Dave King, die Flogging Molly Zeit ihres Bestehens ausgemacht hat. Genau das wurde 2004 mit "Within A Mile Of Home", gewidmet Kings Vorbildern Joe Strummer und Johnny Cash, fortgesetzt und um einige Facetten erweitert. Spätestens mit "Float" und "Speed Of Darkness" gelang in den letzten Jahren auch der kommerzielle Durchbruch, der die Band bis in die Top 10 der Billboard Charts brachte und ihr auch in Europa starke Verkäufe bescherte. Mittlerweile eher dem Alternative und Folk Rock zugewandt, arbeitete die Band einige Zeit an ihrer sechsten LP, die 2017 relativ unbemerkt unter dem Titel "Life Is Good" veröffentlicht wurde.


Flogging Molly - Swagger

Swagger

2000

 

Rating: 8.5 / 10

Flogging Molly - Drunken Lullabies

Drunken Lullabies

2002

 

Rating: 7.5 / 10

Flogging Molly - Within A Mile Of Home

Within A Mile Of Home

2004

 

Rating: 5.5 / 10


Flogging Molly - Float

Float

2008

 

Rating: 5 / 10

Flogging Molly - Speed Of Darkness

Speed Of Darkness

2011

 

Rating: 5.5 / 10