Ed Sheeran

Der Einstieg ins Musikbusiness eines der weltweit erfolgreichsten Pop-Musiker war ein sehr langsamer. Schon 2004 begann Ed Sheeran mit dem Songwriting und ersten Aufnahmen, eine nennenswerte Resonanz ergab sich allerdings erst zum Ende des Jahrzehnts. Der endgültige Startschuss für den raschen Erfolg sollte die EP "Loose Change" sein, die 2010 inklusive des ersten Hits The A Team veröffentlicht wurde. Der Folk-Pop mit persönlichem Text, der den Song 2011 auf Platz 3 der UK-Charts brachte, sollte auch Sheerans Debütalbum "+" prägen. Gleichzeitig baute der Brite früh Einflüsse aus dem Hip-Hop & R&B in seine Musik ein, konstruierte entsprechende viele seiner Songs um entsprechende Beats, darunter Hits wie Drunk und You Need Me, I Don't Need You. Der durchschlagende Erfolg führte zu diversen Award-Nominierungen, Auftritten mit Förderer Elton John und Gastauftritten auf Alben von Taylor Swift und anderen, während "x" 2014 zum umgehenden Chartbreaker und Millionenseller wurde. Angeführt von Leadsingle Sing und Welthit Thinking Out Loud erreichte Sheeran weltweit Platz 1 und prolongierte seine Mischung aus Hip-Hop-Folk einerseits, romantischen Balladen andererseits. Das letzte bisherige Album "÷" erntete 2017 aber auch deswegen durchwachsene kritische Resonanz, die vor allem den glatten, gefahrlosen Sound bekrittelte. Gleichzeitig ergab sich daraus wieder eine Reihe von Hitsingles, darunter Shape Of You und Perfect, beide an der Chartspitze im UK und den USA.


Ed Sheeran - ÷

÷

2017

 

Rating:  / 10