Snow Patrol

Noch lange bevor Chasing Cars Fernsehen und Radio überschwemmte, wurde von Gary Lightbody 1994 mit Studentenkollegen die Gruppe Shrug gegründet. Jahre später kannte sie keiner mehr, war doch 1998 schon unter dem Namen Snow Patrol das Debüt "Songs For Polarbears" veröffentlicht worden. Mittlerweile schon mit Langzeit-Drummer Jonny Quinn, fand die Band jedoch damit und auch mit dem Follow-Up "When It's All Over We Still Have To Clear Up" kaum Publikum. Zwar wurde der rohe Rock-Sound mit Anleihen von Soundgarden, den Pixies, aber auch Hip-Hop- und Elektronikeinflüssen von Kritikern vielfach gelobt, nur verkaufen wollte er sich nicht.

So war 2001 kein Geld da, die Auftritte fanden in kleinstmöglichen Locations statt und Snow Patrol stand vor dem Aus. Der Zufall brachte ihnen jedoch in kurzer Zeit Verträge bei Fiction und Interscope und machte die LP "Final Straw" mit Produzent Jacknife Lee möglich. Mit neuer Popsensibilität gelang der Durchbruch auch dank Hitsingle Run und in GB holte die Band fünffach-Platin ab. Weiter bergauf ging es noch mit "Eyes Open" (mit Welthit Chasing Cars), das sich in ihrer Heimat Irland auch heute noch in den Charts hält und weltweit knapp 30 Platinschallplatten holte. Nach exzessivem Touring, u.a. mit U2 und Coldplay, folgte mit den letzten Outings, "A Hundred Million Suns" und "Fallen Empires", ein Schritt in Richtung vermehrter Experimente, insbesondere auf elektronischer Ebene, und positiverem Grundsound. Die Verkäufe gingen zurück, doch mittlerweile hat die Band auch die Top 10 in den USA geknackt und bleibt eine der führenden Pop- Rock-Bands der letzten Jahre.


Snow Patrol - Eyes Open

Eyes Open

2006

 

Rating: 6 / 10

Snow Patrol - A Hundred Million Suns

A Hundred Million Suns

2008

 

Rating: 5.5 / 10

Snow Patrol - Fallen Empires

Fallen Empires

2011

 

Rating: 3.5 / 10