Die Toten Hosen

Mittlerweile 30 Jahre im Geschäft bilden die Toten Hosen rund um Frontmann Campino zusammen mit den Ärzten die Speerspitze des ehemaligen Deutsch-Punk. Während die frühen Alben der Band wenig Erfolg hatten und erst nach dem Durchbruch Kultstatus erlangten, arbeiteten sich die Düsseldorfer sukzessive die Charts nach oben. Mit den Alben "Ein Kleines Bisschen Horrorschau" und "Auf Dem Kreuzzug Ins Glück" schafften sie Ende der 80er endgültig den Durchbruch und kamen bis an die Spitze der deutschen Charts. Und der Erfolg blieb, denn mittlerweile gehören sie mit 8 Nummer 1-LPs zu den erfolgreichsten Bands Deutschlands, landeten mit Alben wie "Opium Fürs Volk", "Auswärtsspiel" oder "In Aller Stille" auch in Österreich in den Top 3.

Bestimmend war lange Zeit harter Punk-Sound der Band, getragen von den Gitarristen Andreas 'Kuddel' von Holst und Michael Breitkopf, mittlerweile abgelöst von hartem Mid-Tempo-Rock, gepaart mit ruhigeren Balladen. Prägend sind außerdem Campinos Texte, grob in die Kategorien 'provokant politisch' (Hier Kommt Alex, Sascha...Ein Strammer Deutscher), Spaß-Punk (Zehn Kleine Jägermeister, Bommerlunder) und introspektiv & nachdenklich (Ich Bin Die Sehnsucht In Dir, Was Zählt) einzuordnen. Die letzte LP "Ballast Der Republik" veröffentlichte die Band mit riesigem Erfolg 2012.


Die Toten Hosen - Ein Kleines Bisschen Horrorschau

Ein Kleines Bisschen Horrorschau

1988

 

Rating: 7 / 10

Die Toten Hosen - In Aller Stille

In Aller Stille

2008

 

Rating: 6.5 / 10

Die Toten Hosen - Ballast Der Republik

Ballast Der Republik

2012

 

Rating: 4 / 10