Sean Paul

Heute aufgrund seiner Erfolge in den 00er-Jahren wohl der bekannteste jamaikanische Musiker des 21. Jahrhunderts, war der Durchbruch von Sean Paul Ryan Francis Henriques das Ergebnis vieler Jahre Arbeit und unerwarteter Erfolge in seiner Heimat. Ursprünglich über regionale Größen wie Don Yute und Third World ins Musikbusiness gekommen, war es eine Kollaboration mit DJ Spanner Banner, Ladies Man, und die damit gewonnene Aufmerksamkeit von Produzent Jeremy Harding, die den Weg nach oben ebnen sollten. Ab Mitte der 90er folgten in schneller Folge in den jamaikanischen Charts Hits wie Baby Girl, Infiltrate und Hackle Me, dazu die erste internationale Kooperation mit DMX für den Soundtrack zum Film "Belly". Angetrieben von den auch in den USA chartenden Deport Them und Hot Gal Ya wurde 2000 das Debüt "Stage One" veröffentlicht, das die Hits der vorangegangenen Jahre auf ein Album versammelt. Damit bereits in  Jamaika oben auf, folgte der internationle Durchbruch erst 2002 mit "Dutty Rock", der damit verbundenen Hits Gimme The Light und US-#1 Get Busy sowie dessen Diwali-Riddim. Paul wurde zum internationalen Dancehall-Star, verkaufte Millionen und landete welweit in den Top 10 der Charts, holte außerdem den Grammy für das beste Reggae Album und wurde zum gefragten Kollaborationspartner unter anderem für Beyoncé, mit der er den Charttopper Baby Boy aufnahm. Nachfolger "The Trinity" war 2005 ähnlich erfolgreich, produzierte mit härterem, elektronischerem Sound den nächsten #1- und Multi-Platin-Hit in Form von Temperature, sowie zwei weitere Top-10-Singles.

Damit war die Hochphase des Jamaikaners jedoch auch beendet. Die folgenden Alben fanden weder bei Kritikern anklang, noch waren sie kommerzielle Erfolge, auch wenn Paul mit Got 2 Luv U oder Other Side Of Love noch vereinzelt große Hits insbesondere im europäischem Raum gelangen. Während er als Main Artist mit zunehmend elektronischerem, Dance-lastigem Sound aus den Charts verschwand, blieb Sean Paul bis heute ein gefragter Gast in Songs anderer Künstler, an deren weltweitem Erfolg er wie im Falle Sias Cheap Thrills oder zuletzt 2019 Clean Bandits Rockabye beteiligt war.


Sean Paul - The Trinity

The Trinity

2005

 

Rating: 6.5 / 10